Freitag, 15. Juni 2018

Oasis - die letzte Oase: 1.Die letzten Menschen von Dima Zales

Oasis - die letzte Oase: 1.Die letzten Menschen von Dima Zales
Erschienen am: 15.07.2016
Verlag : Mozaika Publications
ISBN: 9781631421723
Seitenanzahl: 458 Seiten
Genre: Science Fiction
Kurzbeschreibung:
Das Goo hat die ganze Welt verschlungen, einzig ein kleines Fleckchen Erde ist noch übrig. Hier haben sich die letzten Menschen versammelt und leben fernab von Krankheit, Angst, Alter und Liebe. Als Theo eine Stimme in seinem Kopf hört, verändert sich seine Wahrnehmung. Langsam erkennt er die Fehler in der Gesellschaft und versucht zusammen mit der Unbekannten das Geheimnis hinter allem um sie herum aufzudecken.

Meine Meinung:
Humorvoll erzählt der Autor die Geschichte Theos in einer fernen und paradoxen Zukunft. Die Technik ablehnende Gesellschaft, die doch zugleich ihr gesamtes Leben von dieser bestimmen lässt, die Gefahr von künstlicher Intelligenz und das Streben nach Perfektion sind Themen die angesprochen werden und die dystophische Welt prägen.

Theo ist ein gut ausgearbeiteter Charakter, der nicht in die Gesellschaft zu passen scheint und sich gut als Hauptcharakter eignet. Er ist abenteuerlustig und mutig, doch gleichzeitig freundlich und auf das beste für seine Mitmenschen ausgerichtet. Kleine Momente, in denen er mit sich hadert und menschliche Fehler zeigt, machen ihn jedoch "fassbar". Auch die Stimme in seinem Kopf ist gut ausgearbeitet und hebt immer wieder die Spannung.
Zwar werden die anderen Charaktere nicht stark herausgehoben, sondern eher im Hintergrund gehalten, doch schadet dies nicht dem Verlauf.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Von Anfang an war die Geschichte spannend mitzuverfolgen und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Die kleinen witzigen Einschübe haben die dystophische Welt aufgeheitert und zusätzlich aufgewertet. 


Mittwoch, 6. Juni 2018

Mord nach Strich und Faden von Frances Brody

Mord nach Strich und Faden von Frances Brody
Erschienen am: 25.05.2018
Verlag : Bastei Lübbe
ISBN: 9783404176861
Seitenzahl: 432 Seiten

Kurzbeschreibung: 
Kate entschließt sich nach dem Ende des ersten Weltkriegs nach verschwundenen Soldaten zu suchen. Nicht zuletzt, weil ihr Mann als verschollen gilt. Als Tabitha, eine alte Bekannte aus dem Krieg, an sie tritt und sie darum bittet nach ihrem Vater zu suchen, ist Kate unsicher, ob sie annehmen soll. Den diesmal handelt es sich um einen erst nach dem Krieg vermissten Webereibesitzer. Doch schließlich macht sie sich mit Sykes, einem Expolizisten, auf die Suche. 
In dem kleinem Ort angekommen merkt sie schnell, dass nicht jeder am Auffinden des Mannes interessiert ist und dann geschehen zusätzlich zwei Morde. 

Meine Meinung:
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ließ auf eine interessante und historische Kriminalgeschichte hoffen. Letzteres traf zwar zu, doch fand ich die Handlung alles in allem eher "plätschernd".

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und enthält viele Beschreibungen, sodass die Umgebung oft gut geschildert wird. Doch sind die Personen nur oberflächlich und blass beschrieben. Ich konnte keine richtige Verbindung zu ihnen aufbauen. Auch gab es zu viele Namen, der Wechsel zwischen Vor- und Nachnamen kam leider ebenfalls hinzu, sodass ich schnell den Überblick verlor.
Genauso erging es mir mit Kate. Sie war keine gute Ermittlerin und man konnte sich nicht wirklich in sie hineinversetzten.

Alles in allem wurde nicht sas ganze Potential der Geschichte ausgeschöpft. Das Ende wirkte abgehackt und zu schnell erzählt, sowie die Ermittlungen fast nur auf den letzten 100 Seiten stattfanden. Wobei man diese nicht wirklich als Ermittlungen bezeichnen kann, da Kate einfach zu langsam, zu passiv und behebig war. 

Samstag, 26. Mai 2018

The Wife Between Us: Wer ist sie wirklich? von Greer Hendricks und Sarah Pekkanen

Erschienen am: 15.05.2018
Verlag : ROWOHLT Taschenbuch
ISBN: 9783499291173
Seitenzahl: 448 Seiten
Genre: Roman
Kurze Inhaltsangabe:
Seit der Scheidung von Richard ist Vanessa mit den Nerven am Ende. Ihr Alltag besteht aus Selbstmitleid, Trinken und Gedanken an ihr früheres Leben. Doch als sie erfährt, dass Richard erneut heiraten will, ist alles vergessen, ihre einzige Aufgabe ist es die Heirat zu verhindern.
Auch Nellis Leben ist erfüllt von den Gedanken an Richard. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als er ihr einen Heiratsantrag macht, ein Haus schenkt und ein Leben von dem sie nicht einmal zu träumen gewagt hat. Doch wird ihr Glück getrübt von seltsamen Anrufen und Vorfällen.
Auch Emma schwebt mit Richard im siebten Himmel. Doch immer wieder taucht seine verrückte Exfrau, auf, die mit allen Mitteln die Hochzeit zu verhindern versucht.

Meine Meinung:

Klappentext und Cover haben mich sofort neugierig gemacht. Auch die ersten Kapitel ließen auf eine unheimliche Geschichte hoffen, die viel Spannung und Geheimnisse enthält. Auch der Schreibstil ließ auf einen Thriller schließen, schlicht und ohne unnötige Beschreibungen der Umgebung.
Doch nach etwa einem Drittel des Buches "plätscherte" die Geschichte immer noch vor sich hin, so auch die restlichen Seiten bis zum Ende des Buches.
Die Autorinnen versuchten den Leser mit Sprüngen in die Vergangenheit und wieder in die Gegenwart, sowie den drei Frauen Richards in die Irre zu führen. Doch schnell bin ich hinter das Geheimnis Nellis gekommen und auch die Reihenfolge und der Zusammenhang der Frauen ließ sich schnell aufdecken. Einzig Emma ließ hoffen, da sie erst spät in Erscheinung trat. Doch auch von  ihrer Rolle wurde ich enttäuscht, da sie im Grunde nur eine Nebenrolle einnahm.

Alles in allem war ich etwas enttäuscht. Man bekam das ganze Beziehungsdrama und Gefühlschaos der Frauen mit. Man begleitete Vanessa und Nelli zur Arbeit und erlebte ihren Alltag. Abgelöst von großen Ereignissen wurde die Erzählung nicht.
Auch der Nervenzusammenbruch Vanessas erschloss sich mir nicht. Im Zusammenhang mit ihrer Hintergrund-Geschichte hätte sie nach der Scheidung eine aufgeweckte und fröhliche Frau sein müssen und nicht dem Ende nahe. Weshalb sie immer noch an Richard hing und ihr Leben nicht auf die Reihe bekam, fragte ich mich immer wieder, doch wurde diese Frage leider nicht beantwortet. Ihr Geheimnis hätte sie ebenfalls in der Richtung nicht so stark beeinflussen können, weshalb es auszuschließen wäre.

Dennoch würde ich das Buch nicht als schlecht bezeichnen. Wer gerne ein ruhiges Buch mit viel Beziehungsdrama lesen möchte, wird wohl mit dieser Wahl zufrieden sein. Ein Muss für Thriller-Lesers ist es jedoch nicht.

Dienstag, 24. April 2018

Iron Flowers: Die Rebellinnen von Tracy Banghart

    Erscheinungsdatum Erstausgabe: 20.04.2018
    Verlag : FISCHER Sauerländer
    ISBN: 9783737355421
    Fester Einband 384 Seiten
  • Genre: Jugendbuch
Klappentext:
Sie haben keine Rechte.

Sie mussten ihre Träume aufgeben.

Doch sie kämpfen eisern für Freiheit und Liebe.

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

 
Meine Meinung:
Das Cover hat mich sofort zu dem Buch greifen lassen, da es auf eine schöne und spannende Geschichte hinwies. Und auch der Klappentext ließ darauf hoffen, dass das Buch der Selection-Reihe ähnelt. Doch konnte mich das Buch nicht überzeugen. Die Handlungen wurden oberflächlich geschildert und auch der Verlauf war zu hervorsehbar. Wenn dies nicht stört, wird jedoch in eine interessante Welt entführt, die zusammen mit der Idee des Buches viel Potential, welches jedoch meiner Meinung nach nicht ausgeschöpft wurde, bietet.
Auch gab es mit "Selection" nicht wirklich Übereinstimmungen.

Nomi und Serina sind zwei nette Mädchen, die im Laufe der Geschichte leider keinen richtigen charakterlichen Wandeln durchfuhren, zwar versuchten sie es, doch zumindest Nomi eher halbherzig. Auch reagierten sie sehr naiv, was ich im Fall von Serina gedacht habe, aber widersprach dies ein wenig dem rebellischen und intelligenten Charakter Nomis. 

Ihre Beziehung zu den anderen Charakteren, die leider viel zu kurz kamen, war nicht immer nachvollziehbar. Die Liebesgeschichten gingen mir zu schnell voran, nach dem Prinzip der "Liebe auf den ersten Blick". 
Einen richtigen Alltag der beiden bekam man leider auch nicht geschildert. Nomi vertraute in meinen Augen Maris aus unerklärlichen Gründen, auch wenn sie ihr Geheimnis kannte. Genauso konnte ich nicht nachvollziehen, weshalb Serina das Leben ihrer Schwester für das von Jacana riskierte.

Alles in allem würde ich die Geschichte als nett bezeichnen, aber den zweiten Band wohl eher nicht lesen.


Freitag, 13. April 2018

Geheimnis der Götter: 4.Asche des Krieges von Saskia Louis

Asche des Krieges (Fantasy, Liebe Abenteuer) (Geheimnis der Götter-Reihe 4) von [Louis, Saskia]
Erschienen am: 12.04.2018
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS
ISBN: 9783960872443
Kurzfassung:
Nym und ihre Begleiter sind auf dem Weg ins Kreisgebirge, um das Geheimnis der Götter herauszufinden. Auf ihrem Weg treffen sie auf einige Gefahren, doch schließlich schaffen sie es das Kreisvolk zu finden. Doch dieses ist an ein Versprechen gebunden, welches das Geheimnis schützt.
Als Nym erfährt, dass ihre Schwester in Lebensgefahr schwebt, macht sie sich sofort auf den Weg zu ihr und damit direkt in den Krieg, der zwischen den beiden Völkern tobt.

Meine Meinung:
Der vierte Teil der Reihe hat mir gut gefallen, doch gab es immer wieder Punkte, die mich dazu veranlasst haben einen Stern abzuziehen. Dennoch habe ich das Buch innerhalb zweier Tage verschlungen, sowie auch schon die vorherigen Bände.
Die Geschichte um Nym und dem Geheimnis der Götter enthält einiges an Liebe, Eifersucht, Kampf und Tod. Eröffnet jedoch, trotz dem Tod einiger Nym nahe stehender Personen, einen neuen möglichen Erzählstrang.
Neben dem Ende, welches mir einfach zu schnell und zu einfach von statten ging, fand ich die Entwicklung Leenas nicht voll ausgeschöpft. Sie war nur ein Nebencharakter, der fast vollkommen verschwand. Zum Ende hin erfährt man leider auch nicht, ob sie und Filia überlebt haben. 
Auch die Liebesgeschichte zwischen Nym, Levi und Jeki hätte noch weiteres Potential gehabt.
Das große Geheimnis der Götter war ein wenig enttäuschend, da es zu einem schnellen und unspektakulären Ende geführt hat. Die Götter ließen sich viel zu einfach töten, sodass ich mich gefragt habe, wie sie es geschafft haben so lange am Leben zu bleiben und dabei auch noch zu Göttern der Menschen zu werden.
Des Weiteren fehlte die Erklärung für Jaans Möglichkeit in die Stadt der Götter rein- und rauszukommen ohne entdeckt zu werden.

Donnerstag, 29. März 2018

The Promise: 1.Der goldene Hof von Richelle Mead

  • Erschienen am: 29.09.2017 
    Verlag : ONE 
    ISBN: 9783846600504 
    Genre: Jugendroman


    Inhalt:
      Die junge Adelige Elizabeth steht vor einem großen Problem. Ihre Eltern sind verstorben und hinterlassen ihr kein Vermögen. Um ihr Gesicht zu wahren und ihren Familiennamen zu retten entschließt sie sich zur Heirat. Doch nur kurze Zeit vor der Hochzeit, fasst sie einen neuen Plan. Ohne das Wissen ihrer Großmutter geht sie an den Goldenen Hof, welcher einfachen Mädchen eine Ausbildung zugute kommen lässt und diese auf dem neuen Kontinent einen guten Mann sucht.
      Auf ihrer Reise ins neue Leben lernt sie auf einige neue Freundinnen und einen den Mann ihres Herzens, doch scheint ihr eine glückliche Zukunft nicht vergönnt.
      Meine Meinung:
      Leider konnte mich das Buch nicht vollends von sich überzeugen. Immer wieder gab es Momente in denen ich es am liebsten nicht aus den Händen gelegt hätte, dann jedoch gab es auch wieder Momente in denen ich keine Lust aufs Weiterlesen hatte.
      Letzteres lag wohl am Mangel an Spannung und Überraschendem. Zwar war die Geschichte Elizabeths interessant, doch wusste man von Anfang an, was geschehen wird. Schon nach wenigen Kapiteln war es klar, in wen sie sich verlieben wird, dass es Schwierigkeiten geben wird und auch das Ende war nicht überraschend.
      Auch hatte ich Schwierigkeiten mit Elizabeths Verhalten an sich. In jungen Jahren von Zuhause wegzugehen, ohne ihrer Großmutter etwas zu sagen und dann trotz eines privilegierten Lebens ein einfaches Leben zu führen, ohne sich große Sorgen zu machen oder gar einen Gedanken an ihre Großmutter, fand ich leider sehr unrealistisch. Auch, dass sie am Goldenen Hof hervorragend zurecht kam, obwohl sie vorher nie gekocht hat oder andere einfache Dinge verrichtet, hat mich immer wieder innehalten lassen.
      Spannend waren die Geheimnisse um ihre beiden Freundinnen, doch hat mich das Ende diesbezüglich sehr enttäuscht, da keins der Geheimnisse aufgelöst wurde. Zwar gibt es zwei Bücher aus Sicht der Freundinnen, doch denke ich, dass es mühselig sein wird, sich wieder durch die ganze Geschichte zu lesen, nur um die ein paar Hintergründe zu erfahren.

Samstag, 24. Februar 2018

Schwarzer Abgrund von Patricia Walter

Schwarzer Abgrund (Thriller) von [Walter, Patricia]
Erschienen am: 08.01.2018
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS
ISBN: 9783960873303
Seitenanzahl: 276 Seiten
Genre: Thriller

Fünft Jugendliche machen in ihren Ferien Urlaub in den Bergen. Doch auf dem Weg zu einer einsamen Berghütte verlaufen sie sich. Als dann auch noch einer von ihnen in der Nacht getötet wird, bricht Panik aus. War es einer von ihnen oder werden sie womöglich verfolgt? Doch welche Gründe gäbe es hierfür? 
Verzweifelt versuchen sie wieder in die Stadt zu kommen, doch der Rückweg wurde ihnen abgeschnitten. 

Meine Meinung:
Alles in allem konnte mich der Thriller nicht von sich überzeugen. Es gab viele Wiederholungen und oberflächliche Beschreibungen gepaart mit einem zu einfachen Schreibstil und Fehlern. Ein an Jugendliche gerichteter Roman sollte auf eine korrekte Rechtschreibung und Grammatik achten. Die genutzte Sprache richtete sich ebenfalls nicht wirklich an Jugendliche, sie war zu einfach. Etwas absurd fand ich, dass die Jugendlichen "Facebooksüchtig" waren. 
Auch der Inhalt ließ einiges zu wünschen übrig.
So zum Beispiel wurde Robert von Lara zu Anfang als netter Kerl bezeichnet, und dass sie daher nichts gegen einen gemeinsamen Urlaub hätte,  jedoch bekommt man kein Kapitel später den Eindruck, dass sie ihn nicht ausstehen könnte.
Das Verhalten der Jugendlichen war mal als wären sie 14, mal als wären sie 20. Doch am meisten hat mich gestört, dass suggeriert wurde, dass der Konsum von Alkohol und die Teilnahme an Partys dazugehören würde und Schüler die anderee Ansicht seien seltsam wären und daher keine Freunde hätten. 
Die Idee des Bogens als Waffe enttäuschte mich. Als Bogenschützin weiß ich, dass ein in einer Stunde selbstgebauter Bogen mit Ästen als Pfeile, kaum zu gebrauchen wäre, schon gar nicht könnte man mit diesem als ungeübter Schütze über große Distanzen zielgenau auf bewegte Ziele schießen. 
Des weiteren fand ich, die Gefühle Florians für Pia vollkommen aus der Luft gegriffen. Es gab keinerlei Anzeichen im gesamten Buch für diese.

Die Idee der Geschichte finde ich jedoch gut gestaltet. Ein unbekannter Begleiter, ein verschwundener Gegenstand und eine beschwerliche Reise sind ein guter Auftakt.
Schön wäre es gewesen, wenn mehr Spannung und weniger Klischees hineingebracht worden wären. Es war einfach zu hervorsehbar.

Die erstaunliche Familie Telemachus von Daryl Gregory

Die erstaunliche Familie Telemachus von Daryl Gregory
Erschienen am: 23.02.2018
Verlag: Eichborn
ISBN: 9783847906384
Seitenanzahl: 544 Seiten
Genre: Roman
Familie Telemachus, bestehend aus Opa Teddy, seinen Kindern Irene, Buddy, Frank und mehreren Enkeln, darunter Matty, schlägt sich gerade so durchs Leben,obwohl sie einmal Stars waren. Denn fast alle unter ihnen haben eine außergewöhnliche Begabung. Als Matty seine Begabung herausfindet, fängt er an die Vergangenheit zu untersuchen. Was ist mit seiner Familie geschehen? Warum hat sich deren Leben so sehr verändert? Und warum benutzten sie ihre Begabungen nicht mehr? Einzig seinen Onkel Frank vertraut er sich an. Dieser wittert die Gelegenheit seine Geldprobleme mit Hilfe von Matty zu lösen.
Zwischenzeitlich lernt Opa Teddy eine junge Frau, Ehefrau eines Mafiosos, kennen und möchte dieser helfen, doch hierfür braucht er die Hilfe seiner Tochter Irene. Diese braucht jedoch selber Hilfe. Nicht nur, dass sie ihren Job verloren hat, auch läuft es mit der Liebe nicht so wie es sollte.
Und dann ist da noch Buddy. Dieser ist seit einem Vorfall in der Vergangenheit in sich gekehrt, denn er ist das weltbeste Medium und hat sich auf den Zap-Day vorzubereiten. Hierfür muss er jedoch zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unterscheiden und das Haus umbauen.

Meine Meinung:
Der Klappentext, sowie die ersten Kapitel des Buches lassen auf eine lustige Geschichte, voller Geheimnisse in der Familiengeschichte der Telemachus hoffen. Doch schon schnell stellt sich heraus, dass der Klappentext einen irren lässt. Anstatt einer lustigen Geschichte trifft man auf eine geheime Staatsorganisation und die Mafia. Familie Telemachus stolpert von einer schrecklichen Situation in die nächste, sodass man, hat man sich auf eine lustige Geschichte eingestellt, enttäuscht wird. So auch ich. Anfangs las sich das Buch gut und schnell und versprach Spaß und Spannung. Doch mit jedem Kapitel wurde es mehr und mehr zu einer dramatischen Geschichte, durch die ich mich quälen musste. Natürlich durften in der Geschichte mit einer geheimen staatlichen Organisation die bösen Russen nicht fehlen, gegen die man mit Medien arbeiten muss, die italienische Mafia, die sich in einer Pizzeria trifft und in alle dem ein pubertierender Jugendlicher, der mit sich selbst überfordert ist. Spannung entstand durch die vielen Klischees und die hervorsehrbare Geschichte, wenn man weiß, was einen erwartet, leider ebenfalls nicht.

Samstag, 17. Februar 2018

Geheimnis der Götter: 3.Feuer der Rebellion von Saskia Louis



Feuer der Rebellion (Fantasy, Liebe, Abenteuer) (Geheimnis der Götter-Reihe 3) von [Louis, Saskia]
Geheimnis der Götter: 3.Feuer der Rebellion  von Saskia Louis
Erschienen am: 15.02.2018
Verlag : dp DIGITAL PUBLISHERS
ISBN: 9783960872436
Seitenanzahl: 308 Seiten
Genre: Fantasy
Inhalt:
Nyms Identität ist gelüftet, doch ihre Erinnerungen sind immer noch nicht ganz wieder da. Während sie sich innerhalb der dritten Mauer befindet und mit der Situation klar kommen muss, dass sie einen Verlobten hat, an den sie sich nicht erinnern kann, sind ihre früheren Begleiter wieder in die Stadt eingedrungen, um sie zu retten. Doch auf welche Weise können sie sie befreien? Und was passiert, wenn Nym sich an ihre Vergangenheit erinnert? Könnte sie eine Gefahr darstellen? Levi ist sich dennoch sicher, dass sie sie befreien müssen. 
Als alle aufeinander treffen steht Nym zwischen ihrem alten und neuen Leben und dann wären da noch ihre Gefühle für Levi und die Gewissheit, dass sie Jeki ebenfalls liebte - oder womöglich noch liebt?

Meine Meinung:
Eine großartige Fortsetzung der "Geheimnis der Götter-Reihe" mit vielen Emotionen und Witz.
In meinen Augen gibt es nichts zu kritisieren, die Schreibweise ist einfach und flüssig, man erfährt einiges über die Charaktere und will immer weiterlesen. Einigen könnte die Liebesgeschichte einen zu starken Einfluss haben, doch ich fand es genau richtig. Ich freue mich schon unglaublich auf den vierten Band und bin sehr gespannt, wie sie die Götter zu Fall bringen wollen, besonders bin ich neugierig, wie die schwierige Situation zwischen Levi, Jeki und Nym geklärt wird.

Die Königin von Lankwitz von Max Urlacher

Cover für Die Königin von Lankwitz
Die Königin von Lankwitz von Max Urlacher
Erschienen am: 09.02.2018
Verlag : Ullstein Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783548290195
Seitenzahl: 208 Seiten
Genre: Roman-Humor
Inhalt:
Bea und Irene wurden mit Anfang Fünfzig gerade aus dem Gefängnis entlassen, doch Vorbestraft und im mittleren Alter ist ein gesetzestreuer Job nicht möglich. Also entschließen sie sich selbstständig zu machen und anderen Frauen mit ihren Männern zu helfen. Während Bea auf Kundenfang geht, führt Irene mit ihrem Auto die Aufträge, die Männer anzufahren, aus. Doch schon kurz darauf erscheint eine konkurrierende Firma auf.

Meine Meinung:
Während Leseprobe und Cover eine lustige Geschichte versprachen, stellte sich der Hauptteil des Buches als ziemlich zäh heraus. Leider entwickelte sich keinerlei Spannung, ebenso wenig wie die Geschichte humorvoll war. Bea und Irene sind Anfang Fünfzig und genauso liest sich das Buch auch, womöglich bin ich einfach zu jung und brauche mehr Abwechslung, Spannung und anderen Humor, doch empfand ich die immer wieder vorgekauten Geschichten der Auftraggeberinnen, das Kundensuchen und die damit verbundenen Wiederholungen als anstrengend. Witzige Momente gab es in meinen Augen kaum. Nach der Hälfte des Buches war noch kaum etwas geschehen, man hatte die Charaktere kennengelernt, etwas aus ihrem Liebesleben erfahren, begleitete Bea beim Kuchen essen oder im Wartezimmer und dann hat man immer wieder kleine Lebensgeschichten anderer gelesen. 


Montag, 12. Februar 2018

Geheimnis der Götter: 2.Flammen der Befreiung von Saskia Louis

Flammen der Befreiung (Fantasy, Liebe, Abenteuer) (Das Geheimnis der Götter-Reihe) von [Louis, Saskia]
Geheimnis der Götter: 2.Flammen der Befreiung von Saskia Louis
Erschienen am: 25.11.2017
Verlag: dp DIGITAL PUBLISHERS
ISBN: 9783960872429
Seitenanzahl: 307 Seiten
Genre: Fantasy
Inhalt:
Auf ihrer Reise, um Rebellen aus der vierten Mauer zu befreien, kommen Nym immer mehr Erinnerungen zurück. Hat sie sich vorher gewünscht endlich zu wissen wer sie ist, ist sie sich immer mehr unsicher, ob sie es wirklich wissen will- scheint sie doch eine schreckliche Person gewesen zu sein. Gleichzeitig entwickeln sich zwischen ihr und Levi Gefühle, doch ihr Wissen sagt ihr, dass sie ihn eigentlich nicht mögen sollte.
Jeki, ein erster Offizier unter den Göttern, ist derweil immer mehr in Aufregung. Api, der Gott der Vergeltung, möchte die Ergreifung der Rebellen und scheint ihm einiges über den Auftrag seiner Verlobten zu verschweigen. Die Rebellen hingegen entkommen ihm immer wieder knapp, doch ist ihre Identität wirklich so geheim? 
Als Nym und ihre Begleiter am Ende ihrer Reise scheinen, kommen die Erinnerungen zurück...

Meine Meinung:
Auch der zweite Band hat mich vollkommen für sich eingenommen. Wie schon der erste Band, entführte er mich in eine andere Welt voller Liebe und Magie.
Die Charaktere werden alle gut beschrieben, jedoch enthalten sie immer ein paar Geheimnisse, sodass die Identität Nyms zwar vermutet werden kann, jedoch nicht zu früh gelüftet wird. 
Die Vermutungen lassen gleichzeitig weitere Fragen aufkommen, wie es den weiter gehen könnte, sodass man am Ende angekommen, gleich weiterlesen möchte.
Mein einzige Kritikpunkt ist die Flucht, so hatte ich den Eindruck, dass die Anwesenheit der Gruppe für die Flucht nicht von Belang war. Im Gegenteil scheint diese die Situation verkompliziert zu haben. Dennoch fand ich die Geschichte sehr schön, versteift man sich nicht auf den einen Punkt, erlebt man eine wunderschöne Reise begleitet von vielen Gefühlen.